Lasst euch verzaubern in die wunderbare Welt von „Alice im Wunderland“ mühevoll geplant bis ins kleinste Detail. Nein, das hier ist kein Styled Shoot! Auf meinem Blog zeige ich euch echte Hochzeiten und eigens vom Brautpaar organisiert. Kennt ihr das Buch oder die Verfilmung von Alice im Wunderland? Das weiße Kaninchen, das auf eine Uhr starrt und meint, es komme zu spät. Alice verfolgt ihm neugierig in seinem Bau. Sie fällt dort hinunter und landet ein einem Raum mit vielen Türen. Sie findet einen Schlüssel, mit dem sie die kleinste Tür öffnen kann. Allerdings passt sie hier nicht hindurch. Mit einem Fläschchen Zaubertrank, dass sie kleiner macht, passt sie nun durch die Türe und so beginnt das Abendteuer von Alice.
Bianca und Michael haben sich bei dem Motto ihrer Hochzeit an das Märchen von Lewis Carroll orientiert. Die vielen DIY Ideen und Projekten sind unglaublich und liebevoll zusammengetragen. Sie haben bis ins kleinste Detail an alles gedacht. Das Motto ist so wundervoll umgesetzt und meiner Meinung alles dabei und wirklich nicht zu viel. Sogar die Gäste haben sich an das tolle Motto gehalten und kamen in zauberhaften Kleidern zur Hochzeit. Euch erwartet eine märchenhafte Hochzeit mit fröhlicher Teeparty, Papierblumen, Karten und natürlich ist der verrückte Hutmacher sowie die Grinsekatze vertreten. Die wunderschönen Feier wurde von Sonja Saur in Bildern festgehalten.

Die Tischdeko! Ein Mega-DIY-Projekt von Bianca und Michael. Die Mooshüte aus denen Blumen sprießen (die Floristin hat die Hüte mit Moos beklebt), Papierblumen, Rosen aus Buchseiten, Windlichter, Teegeschirr (lackiert, gestempelt, beklebt), Speisen-und Getränkekarten sowie die Tischnummern. Auch den Schrank für die Candybar haben sie liebevoll restauriert und lackiert. Um so eine außergewöhnliche Hochzeit umzusetzen zu können, braucht man in der Tat viel Mut und Fantasie.

Planung

Bianca selbst ist Eventmanagerin, da sind die Erwartungen einer Traumhochzeit doch relativ hoch angesetzt. Das Brautpaar selbst hat in Eigenregie die komplette Feier organisiert und geplant. Eine Checkliste zur Planung findet ihr hier. Beim Basteln und beim Aufbau hatten sie allerdings sehr viel Unterstützung von Familie und Freunde bekommen, denn das allein zu bewältigen wäre unmöglich gewesen. Die Liste der DIY ist so unendlich lang und kann unmöglich alles aufgezählt werden. Die Save the Date Kekse sind selbst gebacken, diverse Deko wie zum Beispiel die Riesenblumen, die Raube Absolem, Wegweiser und Rosenbäumchen uvm. Zum Glück wurde alles von Sonja in Bildern festgehalten. Sie entschieden sich für die Farben weiß, schwarz, hellblau, pink, lila und rot. „Dieses Motto bietet viel Spielraum für Kreativität und Interpretation.“ Gefeiert wurde am 01. September 2018 in Frei-Laubersheim in einer Eventscheune „Event im Hof“ mit viel Platz für 120 Gäste und vielen Kindern. Die freie Trauung fand in Garten statt, somit war kein Locationwechsel für die Feier danach nötig gewesen. Auch die Nähe zum Wohnort war dem Brautpaar wichtig, da sie sehr viel Dekorationsmaterial und Equipment selbst organisiert und transportiert haben. Da sie von Kaffeelöffel bis hin zur Hüpfburg alles selbst transportiert hatten, war die relativ kurzen Strecken von Vorteil. Bianca und Michael haben sich bewusst für diese Location entschieden, weil sie auch selbst entscheiden konnten, welcher Wein am Abend getrunken werden darf und wer das Essen kocht. Auch bei der Deko wurden sie nicht gehindert und sie konnten die Kreativität freien Lauf lassen. Sie hatten die komplette Location für sich und konnten dort in Ruhe feiern ohne Zaungäste.

 

Die freie Trauung

Die Trauung fand im Garten der Location statt. Anstelle eines roten Teppichs, marschierten die 7 zuckersüßen Blumenkinder auf einem Läufer in Schachbrettmuster. Auf den letzten sieben Meter dann ein Liebesbrief – ein Songtext von Philip Poisel: „Liebe meines Lebens“. Auch die 2-jährige Tochter, Alice(!!), sie heißt tatsächlich so, verzauberte alle Gäste. Bianca trug ein zauberhaftes Brautkleid von Brides & Maides, passend dazu ein Brautstrauß, der vor allem durch eine Mischung aus bunten Papierblüten und echten Blüten besticht. Ebenso das hellblaue Haar, anders interpretiert als die „echte“ in einem hellblauen Kleid und blonde Alice. Der Bräutigam trug passend zum Motto einen Anzug von Kuhn Maßkonfektion und einen Zylinder. Die Accessoires der beiden teilweise DIY und auch über etsy erworben. Die Ringträger waren die beiden Hunde Chucky und Chester, die mit lautem Gebell und Gequietsche vor Freude und ohne Rücksicht auf Verluste die Ringe gebracht haben.

„Wir haben genau einen Monat vor der Hochzeit eine Flasche Whiskey vergraben und ihn als Ritual während der Trauung wieder ausgegraben und ihn direkt mit unseren Gästen getrunken. Dieser Staatenbrauch soll schönes Wetter bringen und es hat funktioniert!“ Zum Ausmarsch sangen die Gäste von Joe Cocker „You can leave your hat on.“

Die Highlights und Dekoelemente

Bianca und Michael haben mir eine riesen Liste mit ihren persönlichen Highlights geschickt. Die Hochzeit ist einfach unglaublich und wirklich bis ins kleine Detail durchdacht. Allein die Gäste, die bei ihrem Outfit etwas zum Thema Wunderland überlegt haben. Das sind einfach kleine Details, die aber sofort auffallen. Sie erschienen komplett verkleidet als Grinsekatze, verrückter Hutmacher, Alice oder trugen Accessoires, die zum Thema passen wie zum Beispiel eine gemusterte Fliege, Hasenohren, Spielkarten. „Ein Highlight für unsere Gäste: die Detailverliebtheit der gesamten Location. Selbst die kleinen Papierherzen die sich zum Beispiel auf den Heften der Freudentränen oder der Speisekarten wieder fanden sind aus dem Original Buch von Alice im Wunderland gestanzt. Die Gedenkecke hat viel Zuspruch gefunden. Wir wollten an unserer Hochzeit an die lieben Menschen erinnern, die sicher gerne den Tag mit uns gefeiert hätten, wenn der Himmel nicht so weit weg wäre. Wir haben uns dafür entschieden eine Tür mit Bildern der Verstorbenen aufzustellen und einen Tisch einzudecken. Zum Motto passend selbstverständlich als Teeparty. Um es aber möglichst persönlich zu halten, haben wir viele Erinnerungsstücke wie zum Beispiel den Kerzenständer, Sektglas, Manschettenknöpfe, Hut, Tuch usw. verwendet. Selbst die Tür ist aus dem Haus meiner Großeltern. Es ist eine schöne Ecke, ein wenig versteckt unter einem Baum entstanden. Versteckt, damit nicht jeder ungewollt permanent damit konfrontiert wird. Diese Ecke wurde von vielen Gästen besucht.

Tipps an andere Brautpaare

Frühe Planung und Buchung – gerade Locations sind oft schon 2 Jahre im Voraus ausgebucht. Es schadet auch nicht den Lieblingsfloristen, Caterer oder Fotografen im Vorfeld zu blocken sobald der Hochzeitstermin steht. Details können immer noch zu einem späteren Zeitpunkt festgelegt werden.
Lasst euch nicht von anderen reinreden. Es ist euer Tag und nicht der von Tante Gertrud. Auch Meinungen in Themen Gruppen in sozialen Netzwerken etc. sind mit Vorsicht zu genießen. Als ich mal den Prototyp meiner Tischdeko gepostet habe wurde mir von Einigen direkt gesagt die sei viel zu groß und zu wuchtig und das ginge ja gar nicht. Dabei kannten diese Menschen nicht mal die Rahmenbedingungen wie Tischgröße, Raumhöhe oder die genaue Größe des Centerpieces. Zuerst ließ ich mich davon verunsichern, am Ende habe ich es aber genauso gemacht wie ich es wollte und das war auch richtig so.
Kinder nicht vergessen! Wenn die Kleinen sich langweilen ist für die Eltern der Spaß schnell vorbei. Deshalb beim Unterhaltungsprogramm unbedingt an die Kinder denken. Wir hatten einen Spielbereich mit Spielzeug für die verschiedenen Altersklassen. Mal-und Rätselbücher gehen immer. Unser Highlight war aber wohl die Hüpfburg, die kam zu späterer Stunde auch sehr gut bei den Erwachsenen an.
Tupperdosen mitnehmen! Das Brautpaar ist oft appetitlos oder kommt gar nicht zum Essen. Deshalb, lasst euch vom Caterer etwas für den nächsten Tag einpacken.
Dinge ausleihen statt kaufen.
Nicht an der falschen Stelle sparen. Schenkt euch lieber die Gastgeschenke, als beim Fotografen zu geizen. Ein paar Hochzeitsmandeln sind schnell gefuttert, die Bilder sind aber für die Ewigkeit. Qualität hat ihren Preis.

Vielen Dank!

Liebe Bianca, lieber Michael,
vielen Dank für die zauberhaften Eindrücke und die wunderschönen Bilder von Sonja! Ihr habt euren Tag wundervoll und so einzigartig gestaltet. Der Tag wird euch und euren Gästen immer in Erinnerung bleiben.
Ich wünsche Euch von Herzen alles Gute!
Eure Suphani

Für eure Pinwand:

Location: Event im Hof | Fotograf: Sonja Saur | Fotograf (Einladungen): Christian Nies | Torte: Cafe und Konditorei Puricelli | Visagistin: Carmen Jerat | Frisur: Nicole von Joicostudio | Haarfarbe: Siya Haarstyle | Nägel: Jennifer Will | Brautkleid: Bride & Maids | Brautschuhe: GroovyShoesetsy |Bräutigamsanzug: Kuhn Maßkonfektion | Bräutigamsaccessoires: etsy | Trauringe: Juwelier Christ  | Blumen: bela flor | Hochzeitsplaner: Bianca (Braut) – Beruf: Eventmanagerin bei www.G-S-Events.de | Musik: Sänger Mr. Jones | Catering: SL mehr buffet | Sonstiges: Equipment wie Zelte, Seifenblasenmaschine, Zaunelemente, Hüpfburg…: G&S Eventservice GmbH | Gästebuch: ForLoveAtelier

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR(Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.)

Please enter your comment!
Please enter your name here