Werbung

//analytics.blogfoster.com/count.js

Was wäre eine Hochzeit ohne Trauringe? Sie sind das Ehesymbol schlechthin. Ein Ring hat kein Anfang und kein Ende. Es ist eine Verbindung zwischen zwei Liebenden, ein sichtbares Zeichen einer Gemeinsamkeit, die ebenfalls kein Anfang und kein Ende nach dem Wunsch der Eheleute haben soll.  Bereits in der Antike galt er – aufgrund seiner Form – als Synonym für die Unendlichkeit der Liebe. Die ersten Trauringe wurden aus Eisen gefertigt, um die ewige Treue sichtbar zu machen. Wie die Ringe aussehen sollen, ist natürlich eure Entscheidung. Versuche jedoch darauf zu achten, dass beide Ringe ein wiederholendes Element haben. So wird eure Verbundenheit perfekt symbolisiert. Stimmt zum Beispiel die Farbe oder Material aufeinander ab. An was ihr auch unbedingt denken müsst: Ihr werdet eure Ringe in der Regel ein ganzes Leben lang tragen. Eheringe aus Gold ist das am weitesten verbreiteten Material für Trauringe. Allerdings wird für die Ringanfertigung kein reines Gold verwendet. Es wird mit anderen Materialien wie zum Beispiel Silber und Kupfer gemischt, um den Ring zu härten, damit die Ringe ein Leben lang getragen werden können. Es gibt natürlich nicht nur Trauringe aus Gold. Auch Platin, rostfreier Stahl, Titan oder Palladium sind geeignete Materialen. Oder wie wäre es mit Keramik, Holz oder auch Silikon?

QALO_0109
QALO_0112-2
QALO_0114


Rundum glücklich?

Ich erzähle euch kurz unsere Geschichte zu den Eheringen. Mein Ring ist ein klassischer Hochzeitsring aus Palladium mit 9 Steinchen. Ich wollte von Anfang an kein Gold, da ich Silberschmuck lieber mag. Ich wollte aber dann auch kein Silberring, sondern hochwertiger und habe mich letztendlich für ein Palladiumring entschieden. Mein Mann, ein klassischer Nicht-Ring-Träger, hat ein Ring aus Edelstahl gewählt. Er meinte, er trägt kein Schmuck und es würde ihn beim Sport und seine Aktivitäten stören und er würde es verlieren oder verlegen. Ihr könnt euch denken, ich war nicht gerade begeistert. Ich bin nämlich immer noch der Meinung, dass Männer (Trau)Ringe tragen sollten. Denn die Ringe bedeuten auch für mich die Verbundenheit zum Partner. Nach dem Motto: „Ja, wir gehören zusammen!“ Ich persönlich lege oftmals meinen Ehering ab, beim Sport oder auch aus Sicherheitsgründen zum Beispiel. Einige Bilder zu unserer Hochzeit und auch unsere Eheringe seht ihr hier.


Die Liebe gleicht einem Ring und der Ring hat kein Ende

aus Russland

Eheringe im Alltag

Auch wenn wir es uns so sehr wünschen. Kleine Kratzer sind leider im Alltag nicht zu vermeiden. Jeder neue Ring bekommt im Laufe der Zeit seine Gebrauchsspuren. So wie sich unser Leben verändert, so verändert sich auch unsere Ringe. Bei Haus- und Gartenarbeiten nehmen wir unseren Schmuck immer ab, da man dabei die Trauringe noch mehr beschädigen kann. Auch bei sportlichen Aktivitäten wie zum Beispiel Fitness- und Kraftraining nehmen wir unsere Ringe ab. Deshalb passiert uns das ziemlich oft, dass wir unsere Ringe dann einfach vergessen wieder anzuziehen und merken das auch erst Tage später

 

QALO – eine trendige Alternative zu traditionellen (Trau)Ringen für aktive Paare

Wir durften die stylischen (Trau) Ringe von QALO in unserm Ehe-Alltag testen. Mein Mann und ich sind sehr aktiv und wir gehen regelmäßig zum Sport oder in die Natur als kleine Familie mit unserer 4-jährigen Tochter. Unsere Eheringe tragen wir in dem Fall so gut wie nie. 1. natürlich aus Angst die Ringe zu verlieren, 2. Die Ringe können beschädigt werden und 3. Weil es beim Sport, vor allem bei Hanteltraining, sehr störend ist. Die kalifornische Trend- und Lifestylemarke hat in den USA einen sehr hohen Bekanntheitsgrad. Gerade für aktive und sportliche Paare sind diese Ringe aus robusten, hochwertigen Q2X ™ Silikon bestens geeignet. Die Ringe von QALO passen sich eurem aktiven Lebensstil an. Die Ringe gibt es in verschiedenen Mustern und Farben somit könnt ihr die Ringe ganz nach eurem Geschmack auswählen. Mit den Ringen aus innovativen Kunststoffen, müssen wir (vor allem ich) nicht auf Schmuck an den Händen verzichten.

 

Was steckt hinter QALO

QALO wurde im Jahr 2013 von zwei frisch verheirateten Männern gegründet. Sie fanden ihre Eheringe vor allem im Alltag sehr unpraktisch, da sie selbst sehr sportlich und aktiv sind. Trotzdem möchten sie ihre Verbundenheit in irgendeiner Form zeigen. Die beiden suchten nach einem Pendant zu ihren Hochzeitsringen aus Metall, die zu ihrem Lifestyle passen und vor allem bequem und sicher ist. Aber sie fanden nichts, deshalb entstand die Idee und die Marke QALO. In Amerika wurden schon mehr als 5 Mio Ringe verkauft, nun möchten sie auch in Europa bekannter werden. Die Ringe von QALO bekommt man schon ab EUR 29,90 und sind Online bestellbar. QALO steht für Quality – Athletics – Love – Outdoor.

 

Bist du nicht da… so bist du doch bei mir

William Shakespeare

Eine modische Alternative zu klassischen Eheringen?

Ich muss sagen: Die Ringe von QALO sind schon ziemlich bequem und angenehm zu tragen, das sagt auch mein Man als absoluter Nicht-Ring-Träger. Mittlerweile hat er den Ring schon 3 Tage durchgehend an und sogar bei der Arbeit hat er ihn nicht abgenommen. Er selbst ist auch positiv überrascht. Die Ringe sind weich und überhaupt nicht störend. In Europa startet QALO erstmal mit einer kleinen Kollektion. Als modische Alternative zu Trauringen sind die Ringe vor allem für sportliche, aktive Paare, die nicht auf Schmuck verzichten möchten und zudem auch ihre Liebe zueinander zeigen möchten ideal. Ich glaube aber nicht, dass sich die Ringe von QALO als klassische Eheringe durchsetzen kann. Vorstellbar auf jeden Fall als Zweitring für gemeinsame Aktivitäten als Ehepaar. Damit könnt ihr eure Verbundenheit und Liebe zueinander in jeder Lebenslage zeigen.

Banner_QALO

Für Eure Pinnwand

 

Dieser Beitrag wurde von QALO unterstützt. Gesponserte Beiträge helfen mir dabei, regelmäßig neue Beiträge für euch zu schreiben. Natürlich spiegeln die Inhalte aber immer meine eigene Meinung wider. Danke, dass du Produkte und Marken unterstützt, die Mrs Bridal supporten.

Dieser Blogartikel ist gesponsert und somit Werbung.

8 KOMMENTARE

  1. Die Idee hinter den Ringen ist super, mir persönlich sagt das Design aber nicht zu. Sie sehen so unfestlich aus, ein Ehering sollte für mich aber irgendwie elegant und chic aussehen, selbst wenn das Material praktisch ist. Aber vielleicht bin ich auch nicht die Zielgruppe.

    • Hallo liebe Lin,
      vielen Dank für deine Nachricht. Leider gibt es bei uns noch nicht so viele Designs wie in den USA. Das ersetzt meiner Meinung nach auch nicht den klassischen Ehering, aber als Zweitring sicherlich und mal was anderes 😉
      Viele Grüße
      Suphani

  2. Hallo meine Liebe!
    Ich bin ja eher der traditionelle Typ bei Schmuck, so auch bei Eheringen. Aber die Idee finde ich super muss ich sagen! Gerade für sehr aktive Paare, besteht ja doch die Gefahr, dass man die Ringe verliert oder gar „zerstört“. Da eignen sich die Ringe von QALO ja wirklich super. Eine sehr schöne Idee!
    Lieben Gruß,
    ❤ Alice von https://alicechristina.com

  3. Ein freundliches Hallo!
    Hmmm … das ist mal wieder so ein Trend. Für bestimmte Paare, für sportlich aktive oder wegen der Sicherheit im Beruf, mag das interessant sein. Aber das Design gefällt mir überhaupt nicht. Sieht ein bisschen aus wie Einmachgummi um Finger, oder so eine neue Erfindung aus dem Erotikshop.
    Der Ehering-Character geht da irgendwie verloren.

    • Liebe Petra, vielen Dank für deine ehrliche Meinung. Bei uns gibt es aktuell nicht so viele Designs. Das mit dem Ehering-Charakter gebe ich dir vollkommen Recht, als Zweitring würde ich es empfehlen.
      Viele Grüße
      Suphani

  4. Wir haben seit der Verlobung Zweitringe aus Silikon und sind sehr begeistert davon. Da für uns der gemeinsame Sport ein wichtiger Punkt in unserer Beziehung ist, finden wir es toll auch dabei unsere Verbundenheit zeigen zu können.

    • Liebe Barbara, vielen Dank für dein Feedback. Ja, genau das will QALO aussagen! Für Paare die auch im aktiven Alltag ihre Verbundenheit zeigen möchten.
      Viele Grüße
      Suphani

HINTERLASSE EINEN KOMMENTAR(Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.)

Please enter your comment!
Please enter your name here